Suchmaschinenoptimierung bei Amazon Teil 3

Inhalt:

Teil 1: Grundlegendes der Suchmaschinenoptimierung bei Amazon

Teil 2: OnPage-Faktoren

Teil 3: Performance-Faktoren

Performance-Faktoren

Wie ich schon im ersten Teil erwähnt habe, geht es bei Amazon im Gegensatz zu Google um den Verkauf von Produkten. Es ist abzuwarten wann Google Shopping als ernste Konkurrenz wahrzunehmen ist. OnPage-Faktoren reichen allein bei Amazon nicht aus, um Deine Sichtbarkeit zu verbessern. Für ein zufriedenes Nutzererlebnis sind folgende Kriterien zu beachten:

Preis / Versandkosten

Laut einer Studie des Marktforschungsinstitutes Ipsos sind 52% der Deutschen bereit mehr Geld für bessere Qualität auszugeben. Also positioniere Dich mit entsprechenden Preisen und nicht nach dem Motto „Geiz ist geil“.

Doch nicht selten sind die entfallenden Versandkosten ein viel größeres Kriterium, das zum Kaufabschluss führt und das selbst, wenn das Produkt im Vergleich teurer ist. Der unterbewusste Reiz bei den Versandkosten zu sparen, ist laut einer Studie von Forrest Research 2007  so groß, dass sogar 15 € Rabatt ignoriert werden, wenn 7 € Versandkosten eingespart werden können.

Lieferbarkeit

Im Gegensatz zum stationären Handel können online gekaufte Waren nicht sofort mitgenommen werden und daher empfiehlt sich, mit Sicht auf ein positives Nutzererlebnis, die Wartezeit so gering wie möglich zu halten.

Händler-Performance

Ähnlich wie im Bereich Social-Media geht es um Deine Reaktionszeit hinsichtlich der Anfragen und Nachrichten von Usern. Die aktuelle Schnelllebigkeit, immer und überall Information und Lösungen zu bekommen, lässt die Reaktionszeit auf „SOFORT“ schrumpfen. Eine sofortige Antwort ist ohne ausreichend Zeit, Ressourcen und Know-how kaum oder nur kurzfristig zu bewerkstelligen. Daher ist zu sagen: Je kürzer Deine Reaktionszeit, je besser ist das Nutzererlebnis des Users. Es empfiehlt sich auch ein Community Management zu implementieren.

Verkaufsrang / Kategorisierung

Eines der wichtigsten Ranking-Faktoren. Deine Produkte sollten in die jeweils passenden Kategorien eingeordnet werden, um bei einer hohen Verkaufszahl das „Bestseller-Label“ für diese Kategorie zu erhalten und ganz oben in den Suchergebnissen zu erscheinen.

Amazon Prime / Fulfillment by Amazon

Das „Prime-Label“ von Amazon lässt den User denken, dass sein gekauftes Produkt eine noch kürzere Lieferzeit hat und eine besondere Handhabung durch Amazon erfährt. Durch “Fulfillment by Amazon“ verdient Amazon natürlich an jedem Verkauf mit und daher solltest Du sorgfältig prüfen, ob es sich für Deine angebotenen Produkte lohnt.

 

Produktbewertung

Bei den Produktbewertungen handelt es sich um sogenannten “user-generated Content“, der Dir dabei helfen sollte das Vertrauen gegenüber den Nutzern zu erhöhen. Produktbewertungen sind für einen Kaufabschluss essenziell, denn nichts ist für den potentiellen Käufer wichtiger als Erfahrungsberichte anderer Käufer.

Händlerbewertung

Anders als bei Produktbewertungen können Händler nur nach einem Kauf bewertet werden. Dein Ziel sollte es sein, es in die “Buy-Box“ zu schaffen. Und dies ist nur durch eine gute Händlerbewertung möglich.

Retourenquote

Hier ist es recht einfach zu halten. Je niedriger deine Retourenquote, umso besser das Ranking. Denn Amazon will mitverdienen und bei Retouren gibt es für Amazon keine Provision.

Indirekte Ranking-Faktoren

Die indirekten Ranking-Faktoren CTR, Verweildauer und Conversion erschließen sich teilweise aus den im Teil 3 erklärten Faktoren und wirken sich positiv auf Deine Produktsichtbarkeit aus. Du musst dem User ein positives, wenn nicht sogar einzigartiges Nutzererlebnis bieten, und dazu zählt, ihn auf seiner “Reise“ (Customer Journey) zu begleiten. Nur wenn Du Interesse erzeugst, wird der User auf deine Produktanzeige klicken, bei einzigartigem/relevantem Content auf deiner Seite verweilen und wenn Du ihn komplett überzeugt hast wird er eine Bestellung auslösen.

 

Infografik

Zum Schluss meines Beitrages möchte ich Dir eine Infografik von Metapack nicht vorenthalten.

Lieferung beeinflusst den Erfolg
Quelle: Metapack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.